?

Log in

hermione87
11 March 2014 @ 09:21 am
[ | mood: amused // amüsiert ]


Am vergangenen Samstag war ich endlich Schlittschuh laufen. Wenn schon auf einem riesigen Platz mitten in der Stadt eine Eisfläche aufgebaut wird, muss man das doch wohl ausnutzen. Ich muss dazu sagen, ich war schon seit Jahren nicht mehr Eislaufen. Immer wenn ich es versuche ist es Jahre her. Dementsprechend laufe ich dann immer wie ein frisch geborenes Rehkitze stolpernd und schwankend am Rand entlang. Anfangs war ich super aufgeregt und hab mich erst nicht getraut, auf die Eisfläche zu treten, dann wurde zum Glück ein Platz am Rand frei, an dem ich mich fest klammern konnte :D.
David ging es da ganz ähnlich, aber je mehr wir rum gelaufen sind, desto besser wurden wir. Und zum Schluss haben wir Runden gedreht, ganz ohne uns am Rand fest zu halten.

David war ja mega skeptisch und wollte man liebsten nur Bratwurst und Crepes essen und auf das Schlittschuhlaufen verzichten. Zum Schluss hat er aber zugegeben, dass es echt Spaß gemacht hat :)

image

Danach waren wir noch im Kino und haben 47 Ronin geguckt (Keanu Reeves <3). War ein spannender und guter Film, obwohl reine Action ja nicht so meins ist. 47 Ronin ist ein halbwegs typischer Samurai Film, mit nem Hauch Fantasy, aber dennoch realistisch (abgesehen von diesen Fantasy Anteilen) und interessant.

Eisbahn FotosCollapse )

Over and Out.
 
 
hermione87
19 February 2014 @ 03:38 pm
[ | mood: loved // geliebt ]


“When I fall in love with someone then that doesn’t “just” happen.. When I love someone’s character.. over time I’ll see that personality I love so much shining through their eyes and fusing with their appearance, turning them in the most beautiful person in the world. It’s not about appearance, it’s about someone’s beautiful, amazing, wonderful, fantastic personality you’ll see every time you look at them. It’s about the fact that when you look in their eyes, you just feel home... You forget all your problems, all your fears, you just feel safe, you feel like you’ve finally found a place where you belong...
It’s about the fact that the whole world, the whole universe just looks so much more beautiful! All of a sudden everything looks different and your heart will just start smiling. That’s what love is all about... the moment someone you only “liked” before, changes into the most aesthetically pleasing person in the world. The moment you realize how blind you’ve been all those days, how you were living in a fake universe, never knowing that the only thing your life is all about, the only thing that keeps you smiling, was there all this time.”


- Tom Hiddleston
 
 
hermione87
16 January 2014 @ 06:55 pm
[ | lonely // einsam ]


I know that when you look at me
There's so much that you just don't see
But if you would only take the time
I know in my heart you'd find
A girl who's scared sometimes
Who isn't always strong
Can't you see the hurt in me?
I feel so all alone

I wanna run to you
I wanna run to you
Won't you hold me in your arms
And keep me safe from harm
I wanna run to you
But if I come to you
Tell me, will you stay or will you run away

Each day, each day I play the role
Of someone always in control
But at night I come home and turn the key
There's nobody there, no one cares for me
What's the sense of trying hard to find your dreams
Without someone to share it with
Tell me what does it mean?

I need you here
I need you here to wipe away my tears
To kiss away my fears
If you only knew how much...
 
 
hermione87
16 January 2014 @ 06:46 pm
[ | mood: crushed // zerstört ]


"You don't need them in your life. And in fact.. they don't deserve you in their lives. Ok?
You do not owe them anything. Just because you know somebody, doesn't mean they deserve you in their lifes! You are allowed to cut people off... who do not make you happy."
- Tyler Oakley

Ausweglosigkeit ist das Wort, das meine Situation am besten beschreibt.

Vor kurzem habe ich geschrieben, dass ich im neuen Jahr meiner neuen Liebe eine Chance gebe. Ich hatte mich 2013 neu verliebt und diese Person machte mich sehr glücklich. Ich weiß nicht, wie ich manche Tage überstanden hätte, ohne ihn. Als wir uns kennen lernten steckte ich in eine sehr harte Phase. Wir schrieben miteinander und das hat mir Freude gebracht. Uns ging nie der Stoff aus, wir haben uns ausgefragt und jeden Tag Kontakt gehalten. Er hat mit mir ellenlange Mails geschrieben als er weg war. Er hat mir Geschenke gemacht, Komplimente gemacht, er hat mir beigestanden und mich getröstet. Er hat zugehört.
Und wir hatten eine wahnsinnige Chemie.

Ich dachte ich könnte nie wieder lieben, und Ende des Jahres 2013 war ich voller Hoffnung. Irgendwie hatte ich die Kurve gekratzt. Ich sah es schon vor mir, eine Wohnung, unsere Katzen, ein chaotisches Sammelsorium an Möbeln und Liebe - Liebe - Liebe. Ich glaubte an uns - vielleicht voller Angst, aber ich glaubte.
Weiter lesen...Collapse )
 
 
hermione87
11 January 2014 @ 12:36 am
[ | lonely // einsam ]


Zum ersten Mal glaube ich zu verstehen, worum es in diesem Lied geht. Es ging mir heute morgen die ganze Zeit durch den Kopf. Lustig.. Wie man manchmal erst die Bedeutung eines Liedes begreift, wenn die Situation auftaucht, in der es zutrifft, dass man genau dann an dieses Lied denken muss, obwohl man die Bedeutung vorher nicht kannte.

Where were you
When everything was falling apart?
All my days were spent by the telephone
That never rang
And all I needed was a call
That never came

Lost and insecure
You found me, you found me
Lying on the floor
Surrounded, surrounded
Why'd you have to wait?
Where were you?
Where were you?
Just a little late.
You found me, you found me

Why'd you have to wait to find me, to find me?
 
 
 
hermione87
31 December 2013 @ 03:12 pm
[ | mood: nostalgic // nostalgisch ]


Ein paar gute Dinge hatte dieses Jahr auch.

Was hast du dieses Jahr getan, das du nie vorher getan hast?
* Ein Konzert ganz alleine besucht (Tom Odell) und es war großartig!
* Ich war auf mich selbst gestellt, habe mein eigenes Geld verdient, eigene Miete bezahlt
* eine rumänische Hochzeit erlebt

Was war die klügste Entscheidung, die du dieses Jahr getroffen hast?
* Zu kündigen und den anderen Job anzunehmen
* Zu David Ja zu sagen (wir versuchen's)

Was hast du dieses Jahr erreicht / was macht dich stolz?
* Ich habe meine Bachelorarbeit fertig gestellt. Ich bin so stolz, weil ich sogar vor dem Dozenten gewarnt wurde (streng) und davor, mir ein eigenes Thema zu überlegen und dennoch: 1,3 (BÄM - in your face) :D

Was wünschtest du hättest du mehr getan?
* Ich wünschte ich wäre mehr auf Menschen zugegangen / hätte mehr Freundschaften geschlossen.
* mehr Freizeitaktivitäten ausgeführt, mir z.B. einen Verein gesucht

Was wünschtest du hättest du weniger getan?
* weniger Langweile gehabt
* weniger aus Langweile Serien / Filme geguckt
* mich weniger verkrochen

Wofür bist du dankbar in diesem Jahr?
* Für alle Menschen, die mir in dieser Zeit beiseite standen: Rahel, David, Sabrina, auch Matthias.

Beschreibe das letzte Jahr in einem Wort!
Unerwartet

Lieblings...
Fernsehserie: Dr. Who - wir waren sogar im Kino Special
Buch: Legend (gerade erst angefangen) oder Divergent
Musik: Birdy, Mumford&Sons, Bastille, BBC Radio 1
Kinofilm: Der Riddick Film..
 
 
hermione87
31 December 2013 @ 02:09 pm
[ | mood: contemplative // nachdenklich ]


Geschafft:
* mein Gewicht von 57/58 Kilo halten (55-56 zurzeit :))
* neue tolle Sportarten weiter ausprobieren, bzw. alte weiter führen -> einen Klettergrundkurs machen und wenn der Spaß macht, öfter mal Klettern.
* mein zweites Praktikum positiv nutzen, stark sein und mich weiter entwickeln
* ein geniales Bachelorarbeitsthema überlegen, dass mir etwas bedeutet und keine Notlösung ist, weil ich nunmal dringend eins brauche und dann einfach irgendwas mache, was noch übrig ist


Was ich mit ins nächste Jahr nehme:
* Mehr roh essen:
Die Natur liefert uns die wertvollen Nährstoffe, die wir brauchen und wir kochen, backen, frittieren sie tot. Es gibt ein tausend Salat und Gemüse und Obst Rezepte, die nur darauf warten, dass ich sie ausprobiere :)
* 52 neue Rezepte ausprobieren, also 1 neues Rezept für jede Woche des Jahres 2013
* Weiterhin nur 2-3 Mal die Woche Fleisch essen und mehr Gemüse und Obst essen (versteht sich ja auch von selbst, wenn ich mehr roh esse)
* Mehr und verschiedene Sportarten ausprobieren
* Weniger Zeit aus Langweile verschwenden, langweilige Sachen nicht weiter machen, sondern einfach abbrechen und die Zeit sinnvoller verbringen
* Aufregende Dinge tun, so wie 2012, vielleicht weniger kostspielige Konzerte, dafür mehr mit Menschen treffen, mehr ausgehen.
* Mehr Zeit in der Natur verbringen und weniger vor Bildschirmen
* Rahel in Österreich besuchen
* Eine geile Uni für den Master suchen
 
 
hermione87
27 December 2013 @ 11:59 am
[ | mood: amused // amüsiert ]

Eine kleine Collage meiner Handypics. Als ich ankam gab's erstmal Dampfnudeln zum Mittag. Und später als alle da waren gab es Torte <3

 photo christmas_zpsec97d75f.jpg

 photo familie_zps34add607.jpg
Das kommt dabei raus wenn die Tante einen dazu bringen will ein "schönes" Familienfoto schiessen will.. haha ^^. Ich zeig euch noch eins mit den aussortierten Gesichtsausdrücken ->

 photo familie3_zps1dd1ee63.jpg

Am besten find ich Fabiennes Gesicht :D
 
 
hermione87
03 December 2013 @ 02:49 pm
Nicht wundern, ich hab mich entschieden Livejournal hauptsächlich für Tagebucheinträge und meine Photos zu nutzen. Lyrics (jedenfalls die kurzen) und Zitate poste ich jetzt eher in mein Tumblr (.. weil ich das sowieso schon immer mal wieder getan habe).

tumblr

k thx byeee

 
 
hermione87
30 November 2013 @ 11:28 am
[  photo excited_zpscb2dec1e.png | mood: satisfied // zufrieden ]


Eigentlich wollte ich mir ja in diesem Jahr ordentlich viele Weihnachtsmärkte ansehen, wenn ich schon mal die Chance habe, schließlich sind die Städte hier sehr geballt und jede Stadt bietet einen Weihnachtsmarkt. Nach einer kurzen Recherche ist mir jedoch klar geworden, dass die Weihnachtsmärkte alle mehr oder minder das selbe bieten, also war ich dieses Jahr dann doch nur auf zweien.
In Bochum hat es geregnet und es war echt windig, und.. natürlich haben wir uns verlaufen. :D Aber es war dennoch spaßig. Wir haben heiße Bratkartoffeln gegessen und später Waffeln.

Der Weihnachtsmarkt in Essen war wesentlich größer, er startete gegenüber vom Hauptbahnhof und zog sich durch die ganze Innenstadt, teilweise nur mit vereinzelten Hütten. Hier hat David zum ersten Mal probiert was eine Dampfnudel ist :D Und natürlich haben wir uns Nüsschen gekauft, die ich auch Tage später immer noch genascht habe. Wir waren auf einem Riesenrad, das unerwartet schnell fuhr weswegen ich nicht viele Fotos machen konnte.

Hier mal meine Auswahl an FotosCollapse )

Over and Out.